Historie

Werners Gartenbahn begann 1976 mit dem Erwerb einer Feldbahn-Dampflokomotive aus dem Jahr 1924. Unter der Fabrik-Nr. 7790 bei der Firma Krauss in München gebaut, wurde die Lok an die Firma M. Heine in Dessau geliefert. Am 23. April wurde die Genehmigung für den Einsatz der Lok bei der Firma Halbach Dresden im Steinbruch Bernbruch bei Kamenz erteilt. Hier verbrachte die Lok die nächsten fünfzig Jahre im Dienst vor schweren Lorenzügen, bevor sie im Tausch gegen zehn Tonnen Schrott nach Löbau kam.

wgb22Mit dem Ziel, die Maschine der Nachwelt betriebsfähig zu erhalten, begann in den folgenden Jahren der Aufbau einer sehenswerten Schauanlage. Am 18. Oktober 1980 wurde der kleine Rundkurs in Betrieb genommen. Inzwischen waren auch einige Wagen beschafft und für die Beförderung von Personen ausgebaut worden. 1980 und 1984 konnten zwei Diesellokomotiven in den Bestand übernommen werden.

Lok 002 stammt aus dem Steinbruch Niedercunnersdorf und Lok 003 von der Keulahütte Krauschwitz. Im Jahr 1985 wurden der große Rundkurs und der gedeckte Heeresfeldbahnwagen eingeweiht.

Erstmalig im Jahr 1986 durfte die Dampflok 7790 auf den Gleisen der Waldeisenbahn Muskau dampfen. Im selben Jahr wurde der Bau des Lokschuppens begonnen, dessen feierliche Einweihung im Dezember 1988 stattfand.

Leider war nun die Kesselfrist der Dampflok abgelaufen und sie mußte abgestellt werden. Die 1990 begonnene Ausbesserung in eigener Werkstatt dauerte drei Jahre. Am 11. September 1993 konnte der erste Einsatz nach der durchgeführten Kesselrevision erfolgen. Im September 1994 fanden auch wieder Einsätze bei der Waldeisenbahn Muskau statt.

Der Anfang von Werners Gartenbahn in Löbau
Der Anfang von Werners Gartenbahn in Löbau

Im Jahr 1994 ist als weiterer Zugang eine Jung-Diesellok im Bestand zu verzeichnen, welche von Privat gekauft wurde. Diese Lok war vormals in der Ziegelei Geschwitz im Einsatz.

Die Dampflok 7790 konnte in ihrem siebzigsten Geburtsjahr ihre Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit bei Einsätzen zur Bundesgartenschau in Cottbus, bei der Waldeisenbahn Muskau und zur Jubiläumsfeier im heimischen Garten unter Beweis stellen. Dabei bestaunten viele Gäste dieser Veranstaltungen den bestens erhaltenen und gepflegten Veteranen.

Im Jahr 2011 feierte Werners Gartenbahn ihr fünfunddreißigjähriges Bestehen.

Zwischen 2011 und 2016 schlummerte die Dampflok Krauss & Co. München aus dem Baujahr 1924 im Lokschuppen als technisches Denkmal 600 mm. 2016 endlich konnte die notwendige Kesselreparatur sowie die technische Abnahme erfolgen. Zur Glühweinfahrt am 3. und 4. Dezember 2016 kann sie zur Freude aller nun wieder ihre Runden drehen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie, Ihre Verwandten und Bekannten einmal auf unserem Rundkurs begrüßen zu dürfen. Sonderfahrten zu Familienfeiern oder aus anderen Anlässen führen wir nach vorheriger Absprache gern für Sie durch.